Antikefan.de
Sie sind hier: Startseite

Blog und News

Antikefan-Blog

Letzte Meldungen der Archäologie-Seite des Spiegel

Bisher ältester Hinweis auf Weinkultur entdeckt

Seit Jahrtausenden kultivieren die Menschen Wein. Forscher haben jetzt in Georgien die bisher ältesten Spuren des Anbaus entdeckt. Doch ob die Wiege des Weins in dem Land liegt, ist damit nicht gesagt.

Graben statt Sonnenbaden

Statt in den Ferien am Strand zu liegen, greift ein Potsdamer Ehepaar lieber zu Spaten und Spitzhacke: Sie arbeiten bei einer Ausgrabung in Jerusalem mit - und zahlen sogar dafür.

Selbst Mumien sind vom Krieg betroffen

Zähne, ja sogar Haarsträhnen haben 2000 Jahre überdauert: Die Mumien im Universitätsmuseum von Sanaa sind ein wertvoller archäologischer Schatz. Doch ob sie die nächsten Monate überstehen, ist ungewiss.

Abschied vom Weltwunder

Die Türkei hat nichttürkische Ausgräber aus der antiken Metropole Ephesos verbannt ? die Folgen für die kulturhistorische Forschung sind gravierend.

102 Millionen

USA: Fundamentalistische Christen geben 102 Millionen Dollar für Nachbau der Arche Noah aus; Dollar haben fundamentalistische Christen im US-Bundesstaat Kentucky für einen Nachbau der Arche Noah ausgegeben. Sie sind überzeugt, dass Gott die Welt vor…

Letzte Beiträge von "Logistik des Varus"

Römisches Marschlager bei Hemmingen-Wilkenburg

Ein Hinweis von Dieter Kuhnert über Jörg Meyer zu Theenhausen: Am 15.10.2015 wurde ein neues Römisches Marschlasger vorgestellt – bei Hemmingen-Wilkenburg an der Leine in Niedersachsen. Die Größe beträgt etwa 30 ha. Es wird sicher nicht das letzte Lager dieser Art weiter östlich sein.

Vorstellung

Vorstellung

Ausgrabung

Ausgrabung

Ausgrabung

Ausgrabung

Weitere Detaiils bei Wikipedia.


Programm der AG Altertum im 1. Halbjahr 2015

Das Programm der Arbeitsgruppe Altertum des Historischen Vereins für die Grafschaft Ravensberg e.V.  im 1, Halbjahr 2015:

15. Januar
Austauschabend
Rückschau und -Vorschau. Wunschthemen

12. Februar
Antike Militärgeschichte
Mit ?echten, lebendigen? Germanen
Vortrag von Dieter Kuhnert

12. März
1. Was suchten die Römer in Germanien?
2. Neues zum Gefolgschaftswesen & den Altsachsen
3. Arianische Christen in Westfalen?
Vortrag von Jörg Meyer zu Theenhausen

16. April
?Germanentum? nach heutigen Erkenntnissen der historischen Wissenschaften
Vortrag von Marianne Koch

7. Mai
Neues zur Ethnogenese der Kelten
Vortrag von Andreas Otte

11. Juni
Begehung des alten Ortskerns von Theesen zur Veranschaulichung in der Landschaft
Führung in Theesen mit Dr. Manfred Fröhlich
Treffpunkt 19.30 Uhr „Haltestelle Kobusch“, Theesener Str.

Alle* Veranstaltungen finden im neuen Bielefelder Stadtarchiv statt:
Kavalleriestr. 17 (Amerikahaus), immer Donnerstags um 19:30 Uhr.

*mit Ausnahme des Juni-Termins

Kontakt-Adresse: Jörg Meyer zu Theenhausen, Tel. 05201 667539
E-Mail: brief@biohof-mobil.de


Exkursion der AG Altertum am 28.02.2015

Die Arbeitsgruppe Altertum im Historischen Verein für die Grafschaft Ravensberg e.V. trifft sich außer der Reihe zu einer Führung in Paderborn:

Termin: Samstag, 28. Februar 2015, 11:00 Uhr
Ort: Museum in der Kaiserpfalz, Kassenbereich
Am Ikenberg, 33098 Paderborn

Der Archäologe Sven Spiong führt die Teilnehmer durch die Ausstellung:

„Im Schlamm versunken. Die Geschichte des Marktplatzes in der aktuellen Foyerausstellung“
Die Ausstellung nimmt die Besucher mit auf eine spannende Zeitreise und in die Ausgrabungen auf dem Paderborner Marktplatz.

Im Anschluss zeigt er den Teilnehmern noch die Daueraustellung und falls das Wetter es erlaubt, gibt es noch eine Grabungsbesichtigung.


Schwert der 2. Legion in Kalkriese gefunden?

Von Michael Barkowski stammt ein interessanter Fund: Laut den Westfälischen Nachrichten vom 09.02.2015 hat nach den Vorstandswahlen des Heimatvereins Münster-Handorf Wilm Brehpol (ehemaliger Mitarbeiter des Landesverbandes) darüber berichtet, dass in Kalkriese ein Schwert mit einer Aufschrift der zweiten Legion gefunden worden sei. Nach den älteren Funden mit Bezug zur 1. Legion ist dieses nun ein weiterer Hinweis auf eine römische Legion in Kalkriese, die laut den Schriftquellen nicht an der „Varusschlacht“ beteiligt war.

?Damit?, so Brehpol, ?ist die Suche nach dem Standort der Varusschlacht wieder offen.?

Dieser Sache wird nachzugehen sein …

 


19. Soester Nifelungen Tagung 2014

Schwerpunkte der diesjährigen Tagung sind:

  • Das Geheimnis der Drüggelter Kapelle am Möhnesee, und
  • die Ereignisse im Jahre 14 in (Ost-)Westfalen und am Rhein.

Der Gennanicuszug vor 2.000 Jahren im September des Jahres 14 wird nach Tacitus und den archäologischen und numismatischen Quellen untersucht. Dabei ist es notwendig, auch das Umfeld der römischen und germanischen Götter- und Gedankenwelt zu beleuchten. Bis auf eine einzige Erwähnung durch den Leiter des Lippischen Landesmuseums Dr. M. Zelle im Jubiläumsjahr 2009 wurde die germanische Göttin Tamfana und ihr von Germanicus im Jahre 14 zerstörtes Heiligtum in Westfalen von der Wissenschaft weder behandelt noch erwähnt!

Donnertag 30. Okt. 2014 – Drüggelter Kapelle – ,,Haus Griese“ Seestraße 5, Möhnesee
17.00 Uhr: Christoph Gebauer: Einführung in die Drüggelter Kapelle (mit Musikbeiträgen)
18.15 Uhr: Burkhard Steinrücken: Vermessung und archäoastronomische Untersuchung der Drüggelter Kapelle
20.00 Uhr: Offene Gesprächsrunde zur Drüggelter Kapelle

Freitag 31. Okt. 2014 – Soest – Tagungsstätte ev. Frauenhilfe, Feldmühlenweg 15
10.00 Uhr: Bernt Herlitius: Die Baugeschichte der Drüggelter Kapelle
11.00 Uhr: Jürgen Mische: ,;Tanfana – Ein Mythos ?“
12.30 Uhr Mittag
14.30 Uhr: Franziska Dokter: Führung durch die Hohnekirche
17.00 Uhr: Hans Pröpper: Einführung in die Germanische Götterwelt, Teil 1
19.00 Uhr: Bernt Herlitius: Besondere Motive in der Drüggelter Kapelle

Samstag, 1. November 2014 – Soest – Tagungsstätte ev. Frauenhilfe, Feldmühlenweg 15
09.00 Uhr: Ralf Koneckis: Der Germanicuszug durch ,,Westfalen? im Jahre 14
10.00 Uhr: Reinhold Stirnberg: Der Germanicuszug im Jahre 14 aus numismatischer und archäologischer Sicht
11.00 Uhr: Werner Keinhorst: Die Germanen als Stammeskrieger
12.30 Uhr Mittag
16.00 Uhr: Werner Keinhorst: Priester bei den Germanen
17.00 Uhr: Ralf Koneckcis: Die Aufstände im Jahre 14 in Pannonien und am Niederrhein
19.00 Uhr: Werner Leiermann: Der römische Weserübergang bei Corvey

Sonntag, 2. November 2014 – Soest – Tagungsstätte ev. Frauenhilfe, Feldmühlenweg 15
10.00 Uhr: Vortrag; Aussprache zur Tagung 2014; Tagung 2015
12.30 Uhr: Mittag
15.00-16.00 Uhr: Gesellige Runde bei Kaffee und Kuchen

Veranstalter: Ralf Koneckis, Eichhoffstraße 29, 44229 Dortmund, Ruf; 02 31-7 75 76 28; Tagungskarte: 30 EUR, Tageskarte: Sa. 15 EUR, Einzelvortrag 5 EUR, Emäßigung 2,50 EUR (Änderungen vorbehalten)

Anmeldungen für die Übernachtungen in Soest, Feldmühlenweg 15, nimmt Frau Wieneke von der ev. Frauenhilfe entgegen (Tel.: 0 29 21-371-204).


Letzte Beiträge von "Archäologie Online"

Menschheitsgeschichte muss nicht neu geschrieben werden

Der »Fall Untermaßfeld« | In einer kürzlich im Fachjournal »Journal of Paleolithic Archaeology« veröffentlichten Studie widerlegt der Senckenberg-Wissenschaftler Prof. Dr. Ralf-Dietrich Kahlke gemeinsam mit einem internationalen Team renommierter Steinzeitexperten eine kürzlich erschienene Veröffentlichung zur Ausbreitung des Menschen in Europa. In dieser wird die These aufgestellt, dass die ersten Menschen schon vor etwa einer Million Jahre in Nord- und Mitteleuropa lebten ? gut 200.000 Jahre früher als bisher belegt. Das Team zeigt zudem, dass die »Belegstücke« der archäologischen Untersuchung vermutlich aus der Forschungsgrabung Untermaßfeld gestohlen wurden.

Von Einhörnern, Eimern und Kronen

Sonderausstellung »Irrtümer & Fälschungen der Archäologie« ab März im LWL-Museum für Archäologie in Herne | Irren ist menschlich - davon bleiben auch angesehene Wissenschaftler nicht verschont. Die Sonderausstellung »Irrtümer & Fälschungen der Archäologie« im Archäologiemuseum des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) in Herne korrigiert vom 23. März bis 9. September populäre, aber überholte Thesen zu vergangenen Epochen. Über 200 Exponate decken spektakuläre Fehlurteile und Betrugsfälle in ganz Europa auf. Interaktive Medienstationen sollen den kriminalistischen Spürsinn von kleinen wie großen Besuchern wecken.

Dr. Ulf Ickerodt neuer Leiter des Archäologischen Landesamtes Schleswig-Holstein

Seit dem 15. Januar hat das Archäologische Landesamt Schleswig-Holstein mit Sitz in Schleswig wieder einen Amtsleiter. Der Staatssekretär im Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur, Dr. Oliver Grundei, überreichte die Ernennungsurkunde an Dr. Ulf Ickerodt, der damit offiziell die Nachfolge von Prof. Claus von Carnap-Bornheim antritt.

Römische Bronze-Werkstatt in Krefeld-Gellep ausgegraben

Pferd aus der Bataverschlacht für Museumsausstellung im Block geborgen | »Ich hab da was für Dich, Doktor«, schmunzelt Grabungstechniker Dominik Sarna und schaut nur kurz zu Dr. Hans Peter Schletter hoch, während er mit dem Metalldetektor weiter sucht. »Da drüben, ein Denar«, fügt er hinzu. Schletter beugt sich runter, um die kleine Plastiktüte mit der römischen Münze aufzuheben. Er holt sie heraus, ein Kopf und eine Inschrift sind zu erkennen. Vermutlich stammt sie aus dem zweiten Jahrhundert. »Genaueres wird aber erst die Aufarbeitung ergeben«, betont der Stadtarchäologe und geht weiter auf der letzten großen Untersuchungsfläche. Seit April vergangenen Jahres gräbt er mit seinem Team rund um das nördliche Dorf am römischen Kastell in Krefeld-Gellep. Es ist die größte Grabung in der Stadtgeschichte auf einer Fläche von insgesamt 3,7 Hektar. »Wir haben 3000 Quadratmeter noch vor uns. Dazu gehört auch ein Teil des Vicus. Das wird nochmal spannend«, sagt Schletter.

Schweizer Archäologe entdeckt das älteste Grab eines Skythenfürsten

Tief in einem Sumpf in der russischen Republik Tuwa hat der vom Schweizerischen Nationalfonds (SNF) geförderte Archäologe Gino Caspari einen ungestörten skythischen Grabhügel entdeckt. Alles deutet darauf hin, dass es nicht nur das grösste, sondern auch das früheste skythische Fürstengrab Südsibiriens ist ? und möglicherweise hervorragend konservierte Schätze birgt.

Letzte Beiträge "Historie of the ancient world"

Curating the Scythians at the British Museum

What do you do on a quiet Friday night? You go and see historian Dan Snow at the British Museum talk about the Scythians. This Friday Night Late, provided insight into the magnificent, long lost ancient culture that roamed the Steppes over 2,500 years ago. Snow asked Scythians curator, St John Simpson the questions everyone had on their minds: who exactly were these people? How did they live in this harsh, unforgiving environment? why did they disappear, and how were they rediscovered?

The post Curating the Scythians at the British Museum appeared first on History of the Ancient World.


Only 12% Of People Can Pass This Ancient Roman Math Test

How well do you remember your Roman numerals?

The post Only 12% Of People Can Pass This Ancient Roman Math Test appeared first on History of the Ancient World.


Roman Shoe Hoard discovered at Hadrian’s Wall

Archaeologists have revealed the discovery of hundreds of Roman shoes and other objects at Hadrian's Wall.

The post Roman Shoe Hoard discovered at Hadrian’s Wall appeared first on History of the Ancient World.


10 Things You Might Not Know About Hannibal

Hannibal Barca was Rome?s greatest adversary likely the greatest military general of his generation.

The post 10 Things You Might Not Know About Hannibal appeared first on History of the Ancient World.


How Ancient Egypt Shaped the Modern World

The 140-meter pyramid that still casts its shadow over the sands of Giza is surely the greatest legacy of Ancient Egypt. However, there are many everyday items, practices and customs that we now take for granted, which would not exist were it for the Ancient Egyptians.

The post How Ancient Egypt Shaped the Modern World appeared first on History of the Ancient World.